Sie sind hier:  Verband aktuell
Aktuelles
Integration und Frauenförderung sind gemeinsame Anliegen
21
Februar 2019

Aktiv werden, Ideen austauschen, Zukunft gestalten!

Erfahrungswissen für Initiativen - EFI: Das Potential lebenserfahrener Menschen nutzen und das Miteinander der Generationen fördern – diese Idee steckt hinter einer Qualifizierung für Ehrenamtliche im AWO Mehrgenerationenhaus. Oberbürgermeister Mathias Neuner begrüßte jetzt die neue Gruppe von Teilnehmern, die eigene oder gemeinsame Projekte verwirklichen möchte.

Das Potential lebenserfahrener Menschen nutzen und das Miteinander der Generationen fördern – diese Idee steckt hinter einer Qualifizierung für Ehrenamtliche im AWO Mehrgenerationenhaus. Menschen der Generation 50 plus, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, erarbeiten gemeinsam Konzepte, um Ehrenamtsprojekte zu verwirklichen. Margit Däubler vom AWO-Mehrgenerationenhaus (MGH) berichtete, dass sich mehr als 100 so ausgebildete Ehrenamtliche heute im Landkreis Landsberg in Kultur, Politik oder Gesellschaft einschalten und auch gestalten. Sie engagieren sich bei vielen Trägern öder gründen eigene Vereine. Und der Kreis soll noch weiterwachsen.

Interessierte Teilnehmer drücken also noch einmal die Schulbank, um in Theorie und Praxis zu lernen wie Ehrenamtsprojekte aufgestellt werden können. Visionäre Konzepte wie das Landsberger Repair Café, die Lesepaten an allen Grundschulen im Landkreis, das Café der Kulturen oder das Erzählcafé sind auf diese Weise lebendig geworden und sprechen heute viele Nutzer an. Auch die Begleitung von Flüchtlingen und Patenschaften für Schüler und Senioren griffen die Ehrenamtlichen aus dem Mehrgenerationenhaus auf.  Impulse aus der Schulung zur Projektplanung, Öffentlich­keits­arbeit oder Fundraising haben den Verantwortlichen geholfen, aktiv zu werden. Herausforderungen bei Menschenführung oder Konfliktbewältigung wurden Schritt für Schritt erarbeitet.

„In der Bürgerschaft schlummert ein ungeheures Potential, auf das wir nicht verzichten können“, betonte MGH-Leiterin Margit Däubler. „Es geht darum unsere Gemeinschaft zu bereichern.“ Die Termine für die EFI-Ausbildung: jeweils am Montag und am Dienstag, am 18. und 19. Februar, 11. und 12. März und 8. und 9. April 2019; Praxistage sind vorgesehen am 25. März und 6. Mai 2019.