Sie sind hier:  Verband aktuell
Aktuelles
AWO KV Weilheim-Schongau und AWO KV Garmisch-Partenkirchen
06
Dezember 2019

AWO KV Dachau

Europaabgeordnete Maria Noichl.

Präsidentin des AWO-Bezirksverbandes Nicole Schley.

Gefeiert: Oskar Krahmer und Thea Zimmer.

Verabschiedung des langjährigen Präsidiums.

Altes und neues Präsidium, umrahmt vom Vorstand.

Präsidiale unter sich: Nicole Schley, AWO BV Oberbayern, Nadine Canli, AWO KV Dachau.

Im exklusiven Veranstaltungssaal des MAN-Truck-Forums in München feierte der KV Dachau am 28.11.2019 das hundertjährige Jubiläum der AWO und verabschiedete dabei sein langjähriges Präsidium.

In der von Agata Michna perfekt organisierten und von Wiebke Kappaun und Marina Braun unterhaltsam moderierten Veranstaltung hielt die Europaabgeordnete Maria Noichl die Hauptrede. Mit flammenden Worten schilderte sie, wie das Frauenwahlrecht auch durch die Gründerin der AWO, Marie Juchacz, errungen wurde. Auch heute noch sei die Gleichberechtigung der Frauen ein großes Thema, für das sich alle einsetzen müssten. Allerdings sei auch schon viel erreicht worden, in einigen anderen Teilen der Welt würden sich dortige Frauen wünschen, wenn sie in vergleichbarer Weise gleichberechtigt wären.

Nicole Schley, Präsidentin des AWO-Bezirksverbandes Oberbayern, würdigte die Leistungen des bisherigen Präsidiums des KV Dachau, das unter der Leitung von Oskar Krahmer mehr als 23 Jahre lang die Geschicke der AWO in der Stadt und im Landkreis Dachau bestimmt haben. Der KV Dachau habe sich in dieser Zeit vorbildlich entwickelt und viel Gutes für die Menschen geschaffen. Neben anderen zahlreichen Einrichtungen und Initiativen hob Nicole Schley besonders das Frauenhaus des KV Dachau hervor und forderte den Einsatz aller politisch Verantwortlichen, mehr Notfallplätze für misshandelte Frauen und deren Kinder zur Verfügung zu stellen.

Nach der Verabschiedung des bisherigen Präsidiums erfolgte die symbolische Stabsübergabe auf das neue Präsidium. Die vielen Gäste der Veranstaltung konnten sich an hervorragenden Speisen laben und genossen darüber hinaus die nachdenkenswerten Beiträge des Autors und Poetryslammers Alex Burkard.

Ein großes Fest zu Ehren der AWO ging im gemütlichen Beisammensein zu Ende.