Sie sind hier:  Über uns / Geschichte
Über uns

Die Chronik der AWO in Kürze

2019100jähriges Jubiläum, 333.121 Mitglieder, 65.629 ehrenamtlichen Helfer*innen, 211.727 hauptamtlichen Mitarbeitende
2017Beschluss eines Governance-Kodex
2007Verabschiedung neuer Grundsätze für die Verbandsentwicklung
1991Erste gesamtdeutsche Bundeskonferenz am 20. und 21. April in Nürnberg
1990Nach 57 Jahren Trennung Zusammenschluss der Landes- und Bezirksverbände der AWO am 10. November im Rahmen eines Bundestreffens in Berlin
1987Verabschiedung des Grundsatzprogrammes der AWO unter dem Titel "Humanitäres Handeln aus politischer Verantwortung"
1975Verabschiedung des ersten fachpolitischen Programmes der AWO
1969Gründung des Jugendwerks der AWO
1946Neubildung des Hauptausschusses für Arbeiterwohlfahrt als selbständiger Wohlfahrtsverband
1933Verbot und Verfolgung
1931135.000 Helferinnen und Helfer sind ehrenamtlich für die AWO tätig
1930Lotte Lemke wird Geschäftsführerin des Hauptausschusses für Arbeiterwohlfahrt
1926erste Ausgabe der Fachzeitschrift Arbeiterwohlfahrt
1924in 1.200 Gliederungen auf Orts- und Kreisebene der AWO sind 24.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aktiv
1920Gründung des Landesverbands Bayern
1919Gründung des Hauptausschusses für Arbeiterwohlfahrt als Teil der sozialdemokratischen Partei durch Marie Juchacz