Sie sind hier:  Verband aktuell
Aktuelles
Wir gratulieren: Kinderhortprojekt "Was ist 3D?" aus Penzberg gewinnt 2019 den Bildungspreis
02
September 2019

100 Jahre AWO – Festveranstaltung am Samstag, den 7. September 2019

AWO Info-Stand im Juli 2019 auf dem Obermarkt in Mittenwald

Das hundertjährige Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist für den Kreisverband Garmisch-Partenkirchen sowie dem Ortsverein Mittenwald ein ganz besonderes Ereignis, das sie entsprechen würdigen. So gab es aus diesem Anlass bereits im Juli einen Informationsstand der AWO in Mittenwald auf dem Obermarkt (siehe Foto). Und nun wurden ihre Mitglieder sowie verdiente Gäste zum Jubiläumsempfang im Hotel Post in

Mittenwald am Obermarkt für Samstagnachmittag, den 7. September 2019, um 14:30 Uhr eingeladen.

Zur Eröffnung mit Sektempfang bringt der stellvertretender Vorsitzender des Präsidiums Martin Wohlketzetter die Grüße des AWO Bezirksverbands Oberbayern.

Musik untermalt das anschließende gesellige Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. In einer Ansprache wird Christian Willwerth, Leiter der Mitgliederorganisation und für Bürgerschaftliches Engagement im AWO Bezirksverband Oberbayern die Geschichte der AWO abreißen und so die Filmvorführung über Marie Juchacz einleiten.

Durch das Programm führt AWO-Mitglied Stefan Schmitz. Der Ausklang der Feier bietet noch weitere Gelegenheit zum geselligen Zusammensein und sicher werden so manche Erinnerung an alte Zeiten, gemeinsame Erlebnisse, tolle Ausflüge und nette Freunde ausgetauscht.

Vor hundert Jahren hatte Marie Juchacz ihre bis dahin schon aufgebaute Fürsorge und Hilfe für Arbeiter und durch den ersten Weltkrieg in Not Geratene gebündelt und die Arbeiterwohlfahrt gegründet. Dabei hat sie immer auch die praktische konkrete Hilfe angepackt mit dem Aufbau von Suppenküchen, Waisenhäusern und Bildungseinrichtungen sowie Schulen für Krankenschwestern und Sozialarbeiterinnen. Sie kannte die Probleme und Benachteiligung aus eigener Erfahrung, da sich von einem Arbeiterkind nur mit Volksschulausbildung bis zur engagierten Frauen- und Sozialpolitiker im Reichstag hochgearbeitet hatte. Schon vor hundert Jahren setzte sie sich darüber hinaus für Anerkennung sozialer Rechte und die Ausbildung, Gleichbehandlung und das Selbstbestimmungsrecht der Frauen ein.
Heute ist die AWO ein unabhängiger, moderner und bundesweit aktiver Sozialverband. Als einer der sechs Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege ist die AWO einen wichtiger Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Deutschland.
Der AWO-Bezirksverband Oberbayern e.V. gehört zu den größten Bezirksverbänden bundesweit. Sozialpolitisch aktiv ist er auch Träger von rund 140 Einrichtungen mit Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien, Senior*innen und psychisch kranke Menschen  mit u.a. etwa 4.250 Kinderbetreuungsplätze, 430 Plätze in der Sozialpsychiatrie sowie 1.900 Wohn- und Pflegeplätze für Senioren. Über 3.600 Mitarbeiter*innen und 200 Auszubildende kümmern sich um die Bedürfnisse und Anliegen der Betreuten. Dazu kommen mehrere hundert Projekte und Einrichtungen der AWO-Kreisverbände und -Ortsvereine in Oberbayern.
Rund 16.000 Mitglieder oberbayernweit sind in 21 Kreisverbänden und knapp 160 Ortsvereinen organisiert.